Werkstattrat


Der Werkstattrat umfasst Teilnehmer aus allen Werkstattstandorten der Lebenshilfe Bernburg gGmbH und vertritt auch die Interessen des BBB und der Fördergruppe.

Einmal im Monat trifft sich der Werkstatt mit allen Vertretern aus den Werkstattstandorten und der Vertrauensperson um an aktuellen Themen zu arbeiten. Zur Bearbeitung der Themen können Gäste geladen werden – wie zum Beispiel die Geschäftsführung, die Werkstattleitung oder Abteilungsleitungen.

Einmal im Jahr findet in jedem Werkstattstandort eine Jahreshauptversammlung statt. An der Jahreshauptversammlung können alle interessierten Beschäftigten teilnehmen. Der Werkstattrat verliest den Rechenschaftsbericht über seine Tätigkeit im letzten Jahr. Des Weiteren hat der Werkstattrat ein offenes Ohr für Fragen und Anregungen der Beschäftigten.

Der Werkstattrat wird alle 4 Jahre neu gewählt. Hierzu müssen bestimmte Fristen und Regularien eingehalten werden. Die Vorschriften hierfür sind in der WMVO geregelt.               Es wird eine Vertrauensperson vom Werkstattrat bestimmt, welche die Interessen des Werkstattrates unterstützt.

 

Ansprechpartner:

Vorsitzender des Werkstattrates:                 Frau Ramona Kürbis

Vertrauensperson des Werkstattrates:       Herr  M. Gerstendörfer

 

Die Frauen-Beauftragte...

Seit 01.01.2017 gibt es eine neue WMVO (Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung).              In dieser stehen die Rechte und Pflichten vom Werkstattrat und der Frauen-Beauftragten. Die Frauen-Beauftragte ist eine Frau mit Behinderung und setzt sich für Rechte von Frauen in der Werkstatt ein.  

 

Unsere Interessenvertretungen nehmen regelmäßig an Weiterbildungen, Seminaren und Fachtagungen teil.