Interessenvertretung – die Bewohnerbeiräte

Der Bewohnerbeirat vertritt, als demokratisch gewähltes Gremium, die Interessen aller Bewohner. Entsprechend dem „Wohn- und Teilhabegesetz des Landes Sachsen-Anhalt“ wirken die Bewohner durch den Bewohnerbeirat an Entscheidungen und Veränderungen innerhalb des Wohnverbundes bzw. der einzelnen Wohngruppen mit und haben somit die Möglichkeit, das eigene Leben mit zu gestalten und zu bestimmen.

Die Aufgaben und Rechte des Bewohnerbeirates sind in der Heimmitwirkungsverordnung gesetzlich geregelt und umfassen insbesondere, die:

            - Mitwirkung an der Gestaltung von Alltagsabläufen sowie der
              räumlichen Ausgestaltung der Wohngruppe (z.B. Planung von
              Freizeitangeboten und Veranstaltungen, Organisation von Einkäufen,
              Verpflegung, Planung von Renovierungsarbeiten)

            - Mitwirkung an der Verbesserung und Sicherstellung von Wohn- und
              Lebensqualität

            - Mitwirkung an der Erarbeitung oder Änderung von Musterwohn-
              verträgen oder Hausordnungen

            - Entgegennahme und Weitergabe von Anregungen und Beschwerden
              anderer Bewohner

            - Unterstützung neuer Mitbewohner im Rahmen des Einzuges

            - Durchführung einer jährlichen Bewohnerversammlung (Vorstellung
              eines Tätigkeitsberichtes)

            - Bestellung des Wahlausschusses in Vorbereitung der
              Bewohnerbeiratswahl

            - Mitwirkung an den Leistungs-, Vergütungs- und Qualitäts-

              vereinbarungen mit dem Land Sachsen-Anhalt


Der Bewohnerbeirat wird aller 4 Jahre durch alle Bewohner eines Wohnhauses bzw. Wohngruppe gewählt.